Die Natur wehrt sich

Download
3,00 €
inkl. 7 % MwSt.
Artikel ist verfügbar.
Sofort lieferbar.


In den Warenkorb

Beschreibung


Depesche 22/2009 (Heft 338 insgesamt)
Die Natur wehrt sich 

Meterhohe „Superunkräuter" überwuchern Gentechnik-Felder! 
Immer mehr Pflanzen sind gegen Monsantos Totalherbizid „Roundup” resistent!
Immer mehr Bauern kehren Monsanto den Rücken!

Außerdem:
Neue Aufklärung in Sachen Schweinegrippe-Schwindel
Fabel: „Die Hundegrippe”

Manche Wildpflanzen können über Monsantos Unkrautvernichtungsmittel Roundup* nur noch lachen. Das aggressive Gift macht ihnen einfach nichts mehr aus. Ja, es scheint ihnen sogar auf Amerikas Roundup-Feldern ganz besonders gut zu gefallen. Während sie normalerweise vielleicht ein bis zwei Meter hoch werden, schießen sie im Round-up-Revier bis zu drei Meter in die Höhe.  Baumwolle und Sojabohnen ersticken derweil in ihrem Schatten. Nicht nur in Amerika ist das der Fall. Weltweit gibt es immer mehr Wildpflanzen, denen Herbizide völlig schnuppe sind. Und nicht nur das: Auch manche Insekten sind mittlerweile in der Lage, die Bekämpfungsmaßnahmen des Menschen zu ignorieren. Sie werden stärker und größer...

Umfang: 16 Seiten
Format: DIN A4
eBook (PDF), in Farbe, zum Download 

Artikel Details


Einheit: Stück
Dateigröße: 1 MB Dateiformat: PDF

Kategorien


Depeschen
Depeschen
Depeschen2009
In den Warenkorb
3,00 €

inkl. 7 % MwSt.

Ähnliche Artikel