Jugendamtproblematik

Download
3,00 €
inkl. 7 % MwSt.
Artikel ist verfügbar.
Sofort lieferbar.


In den Warenkorb

Beschreibung


Depesche 09/2014, Heft 499 insgesamt (PDF)
Die Jugendamt-Problematik 

Wie aus einer einst nützlichen Einrichtung ein Profitgeschäft wurde – zu Lasten der Kinder, der Eltern und der Gesellschaft. 

Damit das Jugendamt Eltern ihre Kinder wegnimmt, braucht es deutliche Hinweise auf Verwahrlosung, unzureichende Nahrung, schlechte Hygiene usw., seelische und/oder körperliche Gewalt, Misshandlung, Grausamkeit, sexuellen Missbrauch, eine akute Gefahr für Leib und Leben des Kindes! So würden die meisten Menschen mutmaßen, nicht wahr? Wenn eine Kindesentnahme stattgefunden hat, tut das Jugendamt alles Erdenkliche, um das Kind wieder zu seinen leiblichen Eltern zurückzubringen. Es hilft ihnen, die beobachteten Missstände in Ordnung zu bringen, empfiehlt Erziehungsseminare, betreut die Eltern, unterstützt sie usw. Auch das würden die meisten denken, nicht wahr? So steht es ja schließlich im Gesetz! Die Realität jedoch zeigt ein anderes Bild, ein geradezu gegenteiliges Bild ungeheuerlicher Skandale: Das Jugendamt ist außer Kontrolle geraten und hat sich zu einem gefährlichen Feind von Kindern, Eltern und der Gesellschaft entwickelt, der willkürlich Kinder entnimmt, sie an private Pflege-Unternehmen vermittelt, während es seine tatsächlichen Aufgaben vernachlässigt. Da es keine offizielle Kontrollinstanz für das Jugendamt gibt, muss nun die letzte Kontrollinstanz aktiv werden: Der Bürger – und der muss sich gleichzeitig zu schützen wissen.  

Umfang: 16 Seiten
Format: DIN A4
eBook (PDF), in Farbe, zum Download
Sie erhalten ein Download-Link per E-Mail!


Artikel Details


Einheit: Stück
Dateigröße: 1 MB Dateiformat: PDF

Kategorien


Depeschen
Depeschen2014
In den Warenkorb
3,00 €

inkl. 7 % MwSt.

Ähnliche Artikel