Kindstod nach Impfung

Download
3,00 €
inkl. 7 % MwSt.
Artikel ist verfügbar.
Sofort lieferbar.


In den Warenkorb

Beschreibung


Depesche 13/2017, Heft 587 insgesamt (PDF)
Nebenwirkung Gefängnis: Wenn Impfnebenwirkungen / Impfschäden als Kindesmisshandlung fehlgedeutet werden!

Marion Kammer ist Diplom Sozialpädagogin. Seit Herbst 2014 betreut sie im Bundesgebiet bisher 21 Familien, die ein schweres Schicksal teilen: Ihre Kinder erlitten nach der 6-fach-Impfung* im Säuglingsalter Symptome wie Hirnschwellung und Hirnblutungen. Doch diese Symptome wurden nicht als Impfnebenwirkung gewertet – obwohl sie es mit größter Wahrscheinlichkeit waren –, sondern als Kindesmisshandlung fehlgedeutet.

Behörden, Krankenhäuser, Medien und Jugendämter verschweigen diese Impfnebenwirkungen, vertuschen sie, ignorieren sie, kehren sie unter den Teppich, ja mauern regelrecht. Mit fatalen Folgen für die Eltern: Väter wurden falsch beschuldigt und mussten teils sogar ins Gefängnis, Eltern wurde das Sorgerecht entzogen – nicht nur für den Säugling, auch für die anderen Kinder – Familien fielen auseinander, wurden zu Sozialfällen. Im folgenden Interview erzählt Marion Kammer aus der Praxis von schier unglaublichen Fällen, die tatsächlich passiert sind – und wie sie jeweils helfen konnte.

--------------------------
Umfang: 16 Seiten
Format: DIN A4
ePaper (PDF) in Farbe.
Sie erhalten einen Downloadlink per E-Mail. 





Artikel Details


Einheit: Stück
Dateigröße: 570 KB Dateiformat: PDF

Kategorien


Depeschen
Depeschen
Depeschen2017
In den Warenkorb
3,00 €

inkl. 7 % MwSt.

Ähnliche Artikel