Kreuz für Drosten

Download
3,00 €
inkl. 7 % MwSt.
Artikel ist verfügbar.
Sofort lieferbar.


In den Warenkorb

Beschreibung


Depesche 19/2020, Heft 665 insgesamt (PDF)
„Ein Kreuz für Drosten“
Satire von Dr. Harald Wiesendanger

Drei Dutzend allerbeste Gründe, warum unser virologischer Halbgott das Bundesverdienstkreuz verdient hat.

Am 3. Oktober, dem „Tag der Deutschen Einheit“, verlieh der Bundespräsident der Lichtgestalt des Hygieneregimes die höchste Auszeichnung, die unser Land zu vergeben hat: das Bundesverdienstkreuz. Nur ekelhafte Hater können daran herummeckern. Über „ekelhafte Hater“ (engl.: Neider, Hasser) klagte Christian Drosten, hochverehrter Chefvirologe der Berliner Charité, vor ein paar Tagen. Diese gemeinen Kerle gönnen ihm womöglich nicht einmal das Verdienstkreuz, das ihm Frank-Walter Steinmeier im Schloss Bellevue um den Hals gehängt hat. Dabei sprechen doch mindestens drei Dutzend glänzende Argumente glasklar dafür, dass seit Menschengedenken niemand diese Auszeichnung mehr verdient als Drosten:

Weitere Inhalte:
• Drostens unbeabsichtigte Offenbarung
• „Zweite Welle“ und Schreckensprognosen
• Wie bläst man eine Grippewelle zur apokalyptischen Seuche auf?
• Warum Drosten offensichtlich über spektakuläre Psi-Talente verfügen muss
• „Virologie 2020“
• Wirklich alles nur uneigennützig?
• Neues Themenheft Corona, u.v.a.

Umfang: 16 Seiten
Format: DIN A4
eBook, PDFeBook, PDF
Sie erhalten eine Downloadlink per E-Mail. 


Artikel Details


Einheit: Stück
Dateigröße: 984 KB Dateiformat: PDF

Kategorien


Depeschen
Depeschen
Depeschen2020
In den Warenkorb
3,00 €

inkl. 7 % MwSt.

Ähnliche Artikel