Nutztier-Arche

Download
3,00 €
inkl. 7 % MwSt.
Artikel ist verfügbar.
Sofort lieferbar.


In den Warenkorb

Beschreibung


Depesche 27/2010, Heft 379 insgesamt, PDF
Nutztier-Arche

Die Nutztier-Arche: Vom Aussterben bedrohte Tierrassen retten.
Wie Megakonzerne Gen-Patente auf Tiere anmelden. 
Die »SAVE«-Stiftung zum Erhalt bedrohter Tierrassen.
Monsanto steigt in die Schweinebranche ein.
Megakonzerne teilen die weltweite „Tierproduktion“ untereinander auf
Portrait von Christian Windhofers „Osthof“ (Slowakei)
Portrait: Gestüt „Les Murtes“ in Valencia (Spanien)

„Westfälische Totleger“ (Hühner), „Bentheimer Landschweine“, „Vogtländer Rotvieh“ und „Walachenschafe“ ... Sie haben noch nie von diesen Rassen gehört? Kein Wunder. Denn es gibt nicht mehr viele dieser Tiere und manche sind sogar vom Aussterben bedroht – weil sie nicht so viele Eier, nicht so viel Milch und auch nicht so viel Fleisch liefern, wie das moderne Hochleistungsrassen tun. Diese neueren Rassen aber sind krankheitsanfällig, kurzlebig, pflegeintensiv und (für Privatleute) teuer in der Haltung. Wer sich mit Eiern, Fleisch oder Milch gar selbst versorgen möchte, ist mit diesen Rassen daher schlecht bedient. Selbstversorger legen Wert auf widerstandsfähige, pflegeleichte und langlebige Tiere. Das lobenswerte Projekt „Nutztier-Arche“ setzt sich für den Erhalt dieser Rassen ein, informiert über die verschiedenen Rassen, über deren Haltung und Eigenschaften und vernetzt Menschen miteinander, die sich der Zucht dieser Landrassen widmen.

Umfang: 16 Seiten
Format: DIN A4
eBook (PDF) in Farbe, zum Download


Artikel Details


Einheit: Stück
Dateigröße: 2 MB Dateiformat: PDF

Kategorien


Depeschen
Depeschen2010
In den Warenkorb
3,00 €

inkl. 7 % MwSt.

Ähnliche Artikel